Kein Apple Netbook dieses Jahr :: iTicker.eu

Kein Apple Netbook dieses Jahr


Bei der Vorstellung der Quartalszahlen von Apple-Interims-Chef Cook wurde dieser natürlich auch wieder zu den Gerüchten um ein Apple Netbook befragt und soll recht genervt reagiert haben. Er soll laut Basic Thinking gesagt haben: “Auf dem Netbook-Markt sehe ich zusammengepresste Keyboards, Müll-Hardware, sehr kleine Bildschirme, schlechte Software. [...] Von heute aus betrachtet ist das nichts, was uns interessiert und auch die Kunden werden langfristig das Interesse verlieren.” Und zudem, dass im Jahr 2009 definitiv kein Netbook von Apple kommen wird. Es gebe ja das iPhone und den iPod Touch.

Nicht nur, dass ich recht enttäuscht bin, ich frage mich auch, ob Apple überhaupt noch versteht, was Nutzer wollen, oder ob dieses Gerede um die besten und schönsten Produkte nicht vielleicht eine eher abgehobene Sicht auf die Dinge nach sich gezogen hat. Ich habe schon in meinem Beitrag “Verpasst Apple den Netbook Trend?” gefragt, ob Apple überhaupt die Bedürfnisse der Nutzer kennt udn fühle mich jetztd arin bestätigt, dass dies nur bedingt so sein kann.

Mit dem iPhone kann ich genau nichts machen, was ich mit meinem Dell Mini mache. Ich setze mich in die Mensa und schreibe meine Bachelorarbeit, sitze in Vorlesungen und schreibe mit oder blogge/twittere, wenn es zu langweilig ist. Zudem mache ich kleinere technsiche Anpassungen auf meinen Blogs, ersetze Plugins und auch Mal WordPress, weil das Uninetz so super schnell ist.

Klar surfe ich auch ein wenig im Netz umher und rufe schon Mal schnell einfach den Busplan ab, was ich alels mit dem iPhone oder dem iPod Touch auch machen könnte, aber das sind Dinge, für die ich nicht so viel Geld ausgeben würde. Mobil arbeite ich meistens, auch wnen es nicht so konzentriert und gut von der Hand geht, wie Zuhause. Aber es ist Arbeit, nicht iPhone-Spaß. Denn mal im Ernst, das iPhone ist nicht mehr als ein wirklich nettes Gadged, auch wenn ich gerne eins habe und dafür spare. Aber produktiver Einsatz?

Ich ahbe die komplette letzte Hausarbeit auf meinem Dell mini geschrieben und kann mich nicht beschweren. Mach das mal auf einem iPhone. Ich will damit aber nichtd as iPhone schlecht reden, es spielt nur nicht im selben Segment eine Rolle. Und ob ich zwei Kilo mit dabei habe oder nur eines, entscheidet bei meinem Kauf eben. Ich habe mein MacBook verkauft und mir dafür einen Mac mini gekauft. Plastik gegen Plastik. Gewicht gegen Funktion. Mobilität hat überwogen. Keine ENtscheidung gegen Apple, aber dennoch ein Kunde weniger im mobilen Segment.

Mir dann zus agen, dass ich schon noch einsehen werde, dass alles von Apple natürlich besser ist, zeigt dan letztendlich die weltfremde Sicht meiner Nutzerinteressen. Ich bin so zufrieden mit meinem Dell wie ich ein Jahr zufrieden mit meinem MacBook war, nur kannte ich da eben noch nicht den Dell. Also würde ich jetzt erwarten, dass Apple da noch einen draufsetzt und nicht nur rhetorische Taschenspielertricks und markige Sprüche von sich gibt. Denn die Kluft zwischen Gesagtem und Realem war mir schon bei Microsoft zu groß. Einer meiner Gründe für den Umstieg. Aber wo soll ich denn jetzt noch hin?

Apple verpasst da gerade eine große Chance, da bin ich mir sicher.


Veröffentlicht am 23.04.2009 in Apple

Ähnliche Artikel

1 Kommentar zu Kein Apple Netbook dieses Jahr

  1. Grundsätzlich gebe ich dir Recht, damit das Apple aufpassen muß den Netbook Trend nicht zu verpassen.

    Ich selbst werde mir demnächst auch so ein Gerät zulegen. arte gerade eigentlich nur ob jetzt was von Apple kommt oder nicht.

    Ich habe ja noch eine Hoffnung, nämlich das Apple wartet bis Steve Jobs im Juni wieder offiziell arbeitet.

    Vielleicht erleben wir im Rahmen er Vorstellung des neuen iPhones no eine weitere Überraschung.

    Irgendwie kann ich mir vorstellen das sich Steve die Präsentation eines für Apple völlig neuen Produktes nicht aus der Hand nehmen lassen würde.

    Man darf als vielleicht doch noch etwas Hoffnung habe !?